top of page

SenSee Future Talente auf internationaler Bühne: Norina Müller und Rebecca Langenegger bei den U18 Weltmeisterschaften

Aktualisiert: 27. Juni

Der EHC SenSee Future ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass zwei unserer vielversprechenden Talente, Norina Müller und Rebecca Langenegger, das Schweizer U18 Nationalteam bei den Weltmeisterschaften vom 6. bis 14. Januar in Zug repräsentieren.



Foto: Freiburger Nachrichten | Aldo Ellena


Rebecca Langenegger: Erfahrene Verteidigerin mit SenSee Wurzeln

Rebecca, 16 Jahre alt und aus Cordast, ist ein bekanntes Gesicht in unserer SenSee-Familie. Ihre Teilnahme an den U18 Weltmeisterschaften ist bereits die zweite, und sie bringt nicht nur internationale Erfahrung, sondern auch eine beeindruckende Spielweise mit in die Verteidigungslinie des Schweizer Teams.


Norina Müller: U18 Nationalmannschaft Neuling erobert das Eis

Norina, 15 Jahre alt und aus der Stadt Fribourg, erlebt ihre Premiere auf der internationalen Bühne. Ihr Weg begann hier bei SenSee Future, wo sie derzeit in der U17 Top trainiert und gleichzeitig in der Frauen-NLA bei den Fribourg Gottéron Ladies spielt. Als aufstrebendes Angriffstalent bringt sie Energie und technische Finesse mit, die auf und neben dem Eis bemerkenswert sind.


Beide Spielerinnen haben ihre Wurzeln in unserer Nachwuchsabteilung, und es erfüllt uns mit großem Stolz zu sehen, wie sie sich zu internationalen Top-Spielerinnen entwickeln. Der EHC SenSee Future wünscht Norina und Rebecca viel Erfolg bei den U18 Weltmeisterschaften. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie nicht nur unsere Farben, sondern auch ihr Talent auf höchstem Niveau repräsentieren werden.


Verfolgen Sie mit uns die spannenden Spiele, und seien Sie Zeuge, wie unsere SenSee Future Talente auf der großen Bühne des Fraueneishockeys brillieren. Wir stehen hinter unseren Spielerinnen und sind gespannt auf die faszinierende Reise, die vor ihnen liegt.


EHC SenSee Future, together for the Future


231 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page